Wölfe und Füchse auf Igelmission

Der Herbst zeigt sich in seiner schönsten Pracht, die Natur liefert uns und den Tieren die tollsten Früchte, damit wir alle gesträrkt in den Winter gehen können. Groß und klein legt sich entweder ein dickes Fell zu, frisst sich einen wärmenden Fettpolster an oder macht es so wie wir und holt einfach die dicken Sachen wieder hervor. Der Winter rückt langsam näher. Aus diesem Grund hatten die Wölfe und Füchse diesen Mittwoch einen Spezialauftrag zu erfüllen. Bepackt mit getrocknetem Laub, Futter und einem Igelhaus aus Holz verschwanden die Wölfe und Füchse in den Volderer Wäldern, um an geeigneten Orten dem einen oder anderen Igelchen ein kuscheliges Plätzchen zu bereiten. Nach diesem Nachmittag gibt es sicher mehr kleine und große Igelspezialisten. Wer auf die Suche nach den Häuschen gehen möchte, dem sei verraten: eines findet ihr im Himmelreich und das andere im Bruggenwaldele.

Neben den Vorbereitung des Winterquartiers für die kleinen Insektenfresser, entstanden im Wald prächtige Burgen mit wagemutigen Wächtern, welche auf den Bäumen mit ihren Schwerten mutig alle Feinde in Zaum hielten.

Jeder Nachmittag im Wald ist eine fantastische Entdeckungsreise :)

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK